Mate­ria­lien

Das passende Mate­rial für jede Anforderung.

Alumi­nium

Im Bereich der Alumi­nium Knet­le­gie­rungen können wir uns frei bewegen um das passende Mate­riel für Ihren Anwen­dungs­fall gemeinsam auszu­wählen. Wich­tige Krite­rien für die Auswahl wären Ihre Vorgaben in Bezug auf die Mate­ri­al­fes­tig­keit, das Schweiß­ver­halten, die Korro­si­ons­be­stän­dig­keit oder die Eloxierbarkeit.

1/3 Gewicht von Stahl ermög­licht mehr Optionen beim Bauteil­de­sign. Durch die gerin­gere Träg­heit ergeben sich Vorteile für schnell bewegte Teile. Eine Alumi­ni­um­sub­sti­tu­tion ermög­licht die Vertei­lung der Gewichts­ein­spa­rung in Bereiche die kriti­scher sind.

Im Vergleich zu Stahl sind komple­xere Geome­trien möglich. Geschweißte Baugruppen können durch ein Alumi­ni­um­bau­teil ersetzt werden. Near-net-shape Geome­trien ermög­li­chen eine dras­ti­sche Kostenreduktion.

Mehr Infor­ma­tionen zu Stan­dard­le­gie­rungen Alumi­nium mit Eigenschaften

Kühr Stan­dard­le­gie­rung Aluminium

  • EN AW 6060 (AlMgSi)
  • EN AW 6082 (AlSi1MgMn)
  • EN AW 6182 (AlSi1MgZr)
  • EN AW 7075 (AlZn5,5MgCu)
  • EN AW 7022 (AlZn5Mg3Cu)
  • uvm.

Kupfer

Der Einsatz­be­reich für Kupfer ist sehr viel­seitig. Kupfer hat eine hohe Leit­fä­hig­keit, ist anti­mi­kro­biell und korro­si­ons­be­ständig. Es gibt viele Spezi­al­le­gie­rungen die die bekannten Schwä­chen des Metalls ausglei­chen können. Kupfer kann sehr gut umge­formt werden.

Kupfer eignet sich hervor­ra­gend für strom­füh­rende Bauteile. Da es sehr gut umge­formt werden kann, können Geome­trien so ange­passt werden, dass möglichst wenig des wert­vollen Mate­rials einge­setzt werden muss.

Sollten spezi­elle mecha­ni­sche Werte gefor­dert werden, gibt es aushärt­bare Legie­rungen um die mecha­ni­schen Eigen­schaften zu reinem Kupfer dras­tisch zu erhöhen.

Kühr Stan­dard­le­gie­rung Kupfer

  • CW004A (Cu-ETP)
  • CW008A (Cu-Of)
  • CW111C (CuNi2Si)
  • CW109C (Cuni1Si)
  • CW106C (CuCr1Zr)
  • uvm.

Messing

Messing bietet viele Vorteile. Es ist außer­ge­wöhn­lich gut umformbar und zeichnet sich durch eine exzel­lente Zerspan­bar­keit aus.

Messin­gle­gie­rungen zählen zu den am besten umform­baren NE-Metallen. Dies ermög­licht extrem feine Details und einen hohen Umform­grad. Durch die gute Zerspan­bar­keit können Schmie­de­teile aus Messing sehr gut auto­ma­ti­siert bear­beitet werden.

Es gibt für jede Anfor­de­rung eine Legie­rung. Es gibt Legie­rungen mit Fokus auf Festig­keit, Korro­si­ons­be­stän­dig­keit oder Umweltverträglichkeit.

Kühr Stan­dard­le­gie­rung Messing

  • CW612N (CuZn39Pb2)
  • CW614N (CuZn39Pb3)
  • CW617N (CuZn40Pb2)
  • CW510L (CuZn42)
  • CW713R (CuZn37Mn3Al2PbSi)
  • uvm.

Titan

Der Werk­stoff Titan ist bekannt für seine ausge­spro­chen guten Mate­ri­al­ei­gen­schaften bei einem relativ geringen Gewicht. Durch diese Kombi­na­tion wird der Werk­stoff bei sehr kriti­schen Produkten gerne einge­setzt. Man findet hoch­be­an­spruchte Bauteile aus Titan in der Luft­fahrt, Raum­fahrt, im Renn­sport und im medi­zi­ni­schen Bereich. Durch die gute Korro­si­ons­be­stän­dig­keit wird der Werk­stoff auch für Produkte die mit sehr aggres­siver Chemie in Verbin­dung kommen einge­setzt. Titan­le­gie­rungen für Implan­tate zeichnen sich speziell durch Ihre gute Biokom­pa­ti­bi­lität aus.

Sehr gute Mate­ri­al­ei­gen­schaften bei mini­malem Bauteil­ge­wicht. Wenn es um Effi­zienz geht, ermög­licht Titan neue Ansatz­punkte, um noch mehr Leis­tung aus Ihrem Produkt heraus­zu­holen. Die Luft- und Raum­fahrt sowie der Renn­sport setzen schon lange auf Titan als Problem­löser für extrem bean­spruchte Bauteile.

Das Schmieden von Titan verstärkt noch­mals die exzel­lenten Mate­ri­al­ei­gen­schaften. Daher werden hoch sensible Produkte wie medi­zi­ni­sche Implan­tate auch oft aus Titan geschmiedet. Dies garan­tiert eine lange Produkt­le­bens­dauer bei einem mini­malen Ausfallsrisiko.

Kühr Stan­dard­le­gie­rung Titan

  • Titan Grade 5 ELI (Ti6Al4V)
  • Weitere Legie­rungen nach Absprache möglich